CSI EU - Deutsch

Das primäre Ziel des Projekts CSI EU ist die Erleichterung der Einführung von CSR in KMU.

Project blog

CSI EU Dissemination in Spain

28 October, 2012

On Tuesday October 23rd, the Spanish partner...

CSI EU Press Conference in Slovenia

23 October, 2012

The CSI EU project - its goals, activities and outcomes - will be presented to the public on a...

Project blog
Syndicate content

* Wie gesellschaftlicher Verantwortung besser in kleine und mittelere Unternehmen implementiert werden kann
* Wie dabei der Leitfaden ISO 26000 als Katalysator dienen kann
* Entwicklung einer praktikablen Anleitung und eines Trainingangebots für KMU, um ISO 26000 umzusetzen.
* Partnerschaft: mehrere Partner des PREPARE-Netzwerkes

 

Bezüglich der Verbreitung von relevanten Neuigkeiten und Unterlagen kontaktieren Sie bitte daniel [at] prepare [dot] dk . Diese werden über den Blog und den Newsletter verteilt.

 

 

englisch sprachige Website mit Blog und Kalender

spanisch sprachige Website

Structure and methodology

# Für die Verbesserung der Qualität, Effizienz und Effektivität der Berufsbildung in Europa, die die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen verbessert. Die Web-basierte Lernplattform ermöglicht der Unternehmensführung kontinuierlich den Fortschritt zur nachhaltigen Entwicklung zu bewerten und zu verbessern.
# Für die Ermutigung und Erweiterung einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Dienstleistungen an die Gesellschaft werden durch das Training verbessert
# Für die Förderung des Aufbaus einer europäischen Unternehmenskultur anhand von verstärkter Kommunikation und gegenseitigem Verständnis. Die während des Projekts entwickelten Netzwerke verbinden unterschiedliche Organisationen und Sektoren (Hochschulbildung, Beratung, Unternehmen,…), die zu einer engen europäische Gemeinschaft beitragen.
# Für die Erhöhung der betrieblichen Ergebnisse und für die bessere Verdeutlichung der umwelt- und gesellschaftsrelevanten Aktivitäten von Unternehmern. Das Netzwerk, die Unterlagen und Konferenzen die aus dem Projekt hervorgehen, bringen die nachhaltige Entwicklung weiter voran.

Work planning and timetable

Sehen Sie dazu den Kalender für bevorstehende und vergangene Treffen Dort sind auch jeweils die Protokolle verfügbar.

Outputs

WP 1 – Projektmanagement
Die Aufgaben des Projektmanagements sind die Planung, Überwachung und Kontrolle aller Aspekte des Projekts, sowie die Motivation der Partner, um die Projektziele zeitgerecht, hoch qualitativ und innerhalb des vorgegebenen Kostenrahmens zu erreichen.
Hauptverantwortlich: Slowenien

 

WP 2 – Verbreitung
Das Ziel des Arbeitspakets ist die weite Verbreitung und Nutzung der CSR-Toolbox speziell durch KMUs in Europa. Dies erfordert eine geschickte und effektive Planung und Kommunikation. Dazu werden die potentiellen Anspruchsgruppen aus zwei unterschiedlichen Perspektiven (Top-down und bottom-up identifiziert.
Fügen Sie hier Ihre potentiellen Anspruchsgruppen hinzu. Je mehr desto besser.
Hauptverantwortlich: Dänemark

 

WP 3 – Situationsanalyse
Die Situationsanalyse wird für die bedürfnisgerechte Entwicklung der Lernunterlagen durchgeführt, um eine hohe Qualität, Relevanz und Anwendbarkeit zu gewährleisten. Außerdem wird dadurch der aktuelle Entwicklungsstand des CSR-Konzeptes und dessen Umsetzung erhoben, der einem breiten Spektrum an Stakeholdern verfügbar gemacht wird.
Hauptverantwortlich: Spanien (Prospektiker)

 

WP 4 – Entwicklung einer web-basierten Lernplattform zum CSR-Werkzeug ISO 26000
Das Ziel ist hier die Entwicklung einer einfach zu bedienenden und adaptierbaren Plattform für Lehrende und Schulungsteilnehmer, welche die Lehreinheiten mit Anwesenheit unterstützen soll. Dazu werden zusätzliche Unterlagen für das Selbststudium, Übungen und Praxisbeispiele zur Verfügung gestellt.
Hauptverantwortlich: Österreich

 

WP 5 – Erstversuche und Anpassung
Das primäre Ziel ist die erfolgreiche Anwendung des Trainings durch die Anspruchsgruppen, damit diese bei der Einführung der ISO 26000 unterstützt werden. Erfolg wird nicht nur durch die Demonstration gemessen, sondern auch durch den Kompetenzaufbau innerhalb der Unternehmen und der weiteren Realisierung von ISO Standards.
Hauptverantwortlich: Bulgarien

 

WP 6 – Qualität- und Evaluierungsplan
Dieser Plan hat zum Ziel für die Partner einen operativen Rahmen zur Aufgaben- und Verantwortungsverteilung zu bilden, in welchem die maximale Flexibilität erhalten bleibt. Diese Anforderungen sind stark verbunden mit den Tätigkeiten des Projektmanagements.
Hauptverantwortlich: Slovenien

Lead partner

Slowenien – Universität Maribor

Other partners

Bulgarien - SERC
Dänemark - AAU
Litauen – Apini, technische Universität Kaunas
Österreich - STENUM
Polen - ATMOTERM
Spanien - PROSPEKTIKER
Spanien - CIRCE

 

Nur für Partner: klicken Sie diesen Link um zum internen Projektbereich zu kommen.

File attachments